Inside Coaching – was passiert eigentlich beim Ernährungscoach?

Titel: Inside Coaching - was passiert beim Ernährungscoach?Inside Coaching – oder: Was passiert eigentlich beim Ernährungscoach

Heute möchte ich Dich wieder ein bisschen mit hinter die Kulissen nehmen und Dir einen Einblick in meine Coachingwelt geben.
Vielleicht hast Du ja schon öfter den Versuch unternommen, Deine Ernährung in Richtung „gesünder“ umzustellen. Oder da sind so sechs, sieben hartnäckige Kilos, die einfach ihre Köfferchen nicht packen wollen. Oder Du liest und liest über das Thema, findest viele tolle Anregungen, noch mehr inspirierende Fotos – aber es bleibt beim Anschauen und Du kommst nicht in die Umsetzung.

Und ganz vielleicht hast Du schon einmal überlegt, Dir professionelle Hilfe zu holen bei einem Ernährungscoach, einer Ernährungsberaterin – bei jemandem, der weiß wie es geht. Aber dann sind da so viele Fragen …

Was passiert da eigentlich genau? Ist das wie im Fernsehen bei den Docs? Muss ich da irgendwo hinfahren? Was heißt eigentlich „Coaching“ – bekomme ich da einen Plan und muss mich minutiös dran halten? Aber wie soll das in meinem Alltag funktionieren? Und was fragt mich der Coach alles? Ernährungs-Coaching, Ernährungsberatung, Begleitung – was heißt das überhaupt?

Ich hoffe, mit diesem Blogartikel ein paar Deiner Fragen zu beantworten. Zumindest kann ich Dir erzählen, wie ein Coaching bei mir abläuft, warum Du mit Unterstützung einfacher und schneller zum Ziel kommst und welche wunderbaren Nebeneffekte dabei auftreten können. Ach ja, und ich stelle Dir meine „Famosen Fünf“ vor. 🙂

Neugierig? Dann mal los …

Deine Coaching-Reise mit mir

Wir lernen uns kennen
Ein persönliches Coaching setzt bei mir grundsätzlich ein Kennenlern- oder Vorgespräch voraus. Ich nehme mir die Zeit und höre Dir zu, mit welchem Anliegen und welchen Wünschen Du zu mir kommst. Erst dann kann ich entscheiden, ob ich die Richtige für Dich bin und Dich auch sicher zu Deinem Ziel bringen kann. Umgekehrt ist das für Dich die wertvolle Möglichkeit, mich kennenzulernen und zu entscheiden, ob Du Dir eine Zusammenarbeit mit mir vorstellen kannst. Coaching ist nämlich schon eine recht vertrauensvolle Sache, da sollte gegenseitige Sympathie und Offenheit mit an Bord sein.
Das Vorgespräch findet online statt, denn ich muss (und will) Dich persönlich – also mit Bild – kennenlernen.

Sagst Du anschließend „Ja“ zu einem persönlichen Coaching, dann legen wir einen Starttermin fest und ich schicke Dir per E-Mail vorab die notwendigen Unterlagen, unter anderem:

Das Ernährungsprotokoll
Uh … ja, da kommen wir nicht drumherum. Das 7-Tage-Ernährungsprotokoll ist die Grundlage, auf der alles Weitere aufbaut. Aber wir sind ja ganz unter uns! Hier schreibst Du Deinen ganz normalen Ernährungs-Alltag auf, zusammen mit ein paar weiteren Details. Je ausführlicher und konkreter, um so besser können wir damit arbeiten. Und ich bitte Dich an dieser Stelle darum, nichts an Deinen Gewohnheiten zu verändern oder in dieser Zeit besonders auf „gesund“ zu achten!! Das würde das Bild verfälschen. Bitte sei hier ehrlich – zu mir und vor allem zu Dir. Das fühlt sich in dem Moment oft doof an, ja – aber Du bist ja auf dem besten Weg, etwas zu ändern! 🙂

Auszug Ernährungsprotokoll

Je nachdem, an welchem Coachingprogramm Du teilnimmst, gehört an dieser Stelle auch der ehrliche Blick in Deine Küchen-, Vorrats- und Kühlschränke dazu.

Der erste Coachingtermin
Zum vereinbarten Termin treffen wir uns online via Zoom. Inzwischen habe ich Dein Protokoll ausgewertet und strukturiert, wie Deine Reise am besten beginnt. Wo sind die Ansatzpunkte, was möchte beleuchtet werden und wie sieht Dein Zeitplan aus? Welche Themen bearbeiten wir in welcher Reihenfolge? Was ist Dir wichtig und was ist sinnvoll bzw. machbar? In diesem ersten gemeinsamen Termin wird es sehr intensiv. Außerdem lernst Du sie spätestens hier kennen: Die FAMOSEN FÜNF

Die FAMOSEN FÜNF
Meine fünf Ansatzpunkte im Coaching. Denn bei mir geht es nicht einfach nur um Zahlen, um Kilos und Kilokalorien, um Nährstoffe, um Fett und Kohlenhydrate und Eiweiß, um ein Energiedefizit und weitere ZahlenDatenFakten. Bei mir geht es um DICH.
Die Famosen Fünf helfen mir dabei. Und wer sind die jetzt? Es sind die Bereiche, die dem Coaching die Struktur geben:
MINDSET – ZIEL – MOTIVATION – UMFELD – ENTSPANNUNG

Die Famosen Fünf

Mindset
Welche Erkenntnisse gibt es? Was darfst Du mit neuen Augen anschauen? Fakten, Mythen, Schöne Bilderwelt … Und vor allem: Wie möchtest Du ab jetzt über Dich, Deine Ernährung, Deinen Körper, Deine Wahrnehmung denken?

Ziel
Dein Ziel ist so unglaublich wichtig. Was tust Du, um es zu erreichen? Welche Zwischenstationen gibt es? Woran merkst Du, dass es näherkommt?

Motivation
Davon gibt es eine Menge bei und von mir. 🙂 Aber wir sprechen auch darüber, wie Du Dich selbst motivierst (nein, nicht nur mit ein paar hübschen Inspirationsbildchen …). Es gibt unterschiedliche Arten der Motivation, und nicht jede bringt uns unserem Ziel näher.

Umfeld
Es funktioniert meistens nicht, einfach loszulegen, ohne das Umfeld genauer anzuschauen. Umfeld meint alles das, was Dein Leben beeinflusst – Deine Arbeit, Deine Freizeit, Deine Familie, Deine Verpflichtungen, Termine und Lebensumstände, eventuell auch Krankheiten, Deine Lebenssituation, Deine Wohnsituation ….
Der schönste Plan mit der tollsten Motivation nützt einfach nichts, wenn Du es nicht umsetzen kannst. (Das ist übrigens einer der Gründe, warum Diäten scheitern.)

Entspannung
Ähm, nein – nicht netflixend auf dem Sofa liegen, sorry. 😉
Es geht um die Entspannung im Thema, darum, den Druck rauszunehmen, die Selbstvorwürfe zu erkennen und abzuschalten, durchzuatmen und dann entspannt den Weg wieder unter die Füße zu nehmen.

Alle folgenden Coachingtermine legen wir gemeinsam fest. Auch die finden dann online statt.

 

Mehr als nur Essen / Abnehmen / Bewegung

Für mich bedeutet meine Arbeit nicht, irgendwelche Vorgaben über Dich drüberzustülpen. Deshalb gibt es bei mir auch keine Super-Duper-Ernährungsideologien und vorgefertigten Pläne. Stattdessen gibt es bei mir konkrete Anleitungen für Deine Situation und meine Unterstützung dazu. Wenn Du jemanden brauchst, der Dir über Durchhängerchen und Motivationstiefs weghilft, bin ich da. Wenn Du schnell einen Input brauchst, bin ich da. Und vor allem bin ich da, wenn es darum geht, Dein

Selbst-Bewusstsein

zu stärken! Selbst-Bewusstsein bedeutet, dass Du Dir Deiner selbst bewusst wirst und bist. Was tut Dir gut, wie tickt Dein Körper, was braucht er und wie werdet ihr ein Dream-Team?
Es heißt aber auch, dass Du all den brüllenden Informationen und Angeboten da draußen gelassen gegenüberstehen kannst und Dich nicht mehr verunsichern und manipulieren lässt, was denn ach-so-gut für Dich wäre! Kein schlechtes Gewissen mehr!

Und dafür habe ich etwas ganz Besonderes für Dich, das ich mit Dir teile:

Meinen Kriegerinnen-Spirit.

Aber dieser Blogartikel ist jetzt schon so umfangreich – die Kriegerin verdient einen eigenen. 🙂

Kriegerinnen-Spirit

Ich hoffe, ich habe Dir jetzt ein bisschen Durchblick verschafft und Du weißt zumindest, was Dich bei mir so erwartet.  In anderen Blogartikeln habe ich noch mehr über meine Arbeitsweise erzählt. Wenn Du da mehr erfahren möchtest, dann lies gerne hier noch rein:

Eine Frage der Haltung – Haltung im Business, Haltung im Leben

Gib der Veränderung eine Chance!

Mehr über meine Coachingprogramme Durchblick im Ernährungsdschungel, Spiegelbild-Liebe und Kriegerinnen-Stolz findest Du auf meiner Angebotsseite.

Und wenn Du mich gerne in einem persönlichen Gespräch kennenlernen möchtest, findest Du die freien Termine in meinem Online-Terminkalender.

In diesem Sinne: Bleib selbst-bewusst!
Deine Wegweiserin im Ernährungsdschungel

Foto Anja Rödel - Wegweiserin im Ernährungsdschungel

P. S.: Und wenn Du Dich einfach nur öfter von mir inspirieren lassen möchtest, dann abonniere doch meinen Futter-, äh Newsletter. Der kommt wöchentlich (meistens montags) direkt in Dein E-Mail-Postfach.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.