Ein Vision-Board als Unterstützung für Dein Ziel (mit Freebook)

Ein Vision-Board als Unterstützung für Dein Ziel

Warum es so wichtig ist, Deinem Ziel ganz viel Raum zu geben und wie Dir ein Vision-Board dabei helfen kann, an Deinem Ziel dranzubleiben – darum geht es in diesem Blogartikel.

 

 

 

Außerdem habe ich ein Geschenk für Dich!
Freebook Vision-Board
Aber Du darfst auch gerne erst diesen Blogartikel dazu lesen! 🙂

Titelbild Freebook

Mal eben schnell abnehmen? Funktioniert …. leider meistens nicht wie geplant

Oh! Aber Du kennst ja meine Ehrlichkeit schon. Und ganz ehrlich: Die Versprechen von mega-abnehmen in kürzester Zeit füttern nur Dein Wunschdenken und das Prinzip Hoffnung. Irgendwann muss es doch mal funktionieren! Die Realität sieht meistens anders aus:

Du stehst mitten im Leben, hast einen Beruf, der Dich echt fordert, vielleicht bist Du sogar selbständig. Du hast Familie, um die Du Dich kümmerst. Deine – auch nur gedankliche – To do-Liste wird immer länger, und so ein Haushalt macht sich trotz Unterstützung nicht von alleine. Dazu kommen alle möglichen Termine, gerne auch mal kurzfristig. Tausend Dinge, an die Du denken und die Du organisieren musst. Ach ja, ein bisschen Zeit für Sport oder Lesen oder Entspannung hättest Du schon auch gern.

Dann stellst Du fest, dass sich da doch ein paar Kilos zu viel bei Dir breitgemacht haben, und die sollen jetzt weg. Was passiert? Du packst Dir diese Aufgabe noch obendrauf, quetschst sie in Deinen übervollen Tag. Du schaffst es, Dich einige Tage oder sogar einige Wochen an Deinen Plan zu halten – bis Dich der Alltag überrennt und für Dein Abnehm-Vorhaben einfach keine Zeit und kein Platz mehr ist. Ich nenne das dann: Es fällt vom Band im Kopf hinten runter …  Kennst Du, oder?

Laufband - manches fällt hinten runter

Foto: Pixabay

Dein Vorhaben braucht Platz und Aufmerksamkeit – im Kopf und im Leben

Wenn wir Gewohnheiten verändern wollen, etwas Neues in unser Leben holen oder Dinge anders machen wollen als bisher, dann muss das ins unserem Kopf erstmal an den „Torwächtern“ vorbei (die entscheiden, ob was wichtig genug ist, Platz im Hirn zu beanspruchen). Die eigentliche Arbeit ist dann, das Thema ständig präsent zu halten, damit es eben nicht wieder „hinten runter fällt“. Das heißt, wir müssen uns damit auseinandersetzen, es uns immer wieder ins Gedächtnis rufen, darauf rumdenken.

Unser Gehirn ist so ausgerichtet, dass es am besten mit Bildern und Emotionen arbeiten kann. DIE bleiben präsent.

 

Mein Tipp und mein Geschenk für Dich

In meinen Coachings arbeite ich deshalb auch mit der Aufgabe, ein Motivationsbild, ein sogenanntes Vision-Board zu erstellen. Vielleicht hast Du dieses Ausdruck ja schon mal gehört? Okay, aber was genau ist das jetzt und was bringt das? Meine Antwort:

Jede Menge Klarheit und positive Energie!

Es geht nämlich dabei darum, Dich wirklich auf das Thema zu konzentrieren und Dich damit auseinanderzusetzen, was Du erreichen willst. (Du erinnerst Dich an die Torwächter?). Das ist die eine Seite.

Auf der anderen Seite suchst Du Dir Motivation und gedankliche positive Unterstützung für Dein Vorhaben.

 

Jetzt aber mal handfest!

Ganz praktisch gestaltest Du Dir dafür eine Pinwand, auf der in der Mitte Dein Ziel steht. Ein Stern ist dafür ganz toll, weil der so große Symbolkraft hat. Und dann? Dann kannst Du Dir da physisch alles hinhängen, was Du gerne anschaust, was Dich motiviert: Sprüche, Bilder, Urlaubsfotos, Stoffe, Postkarten, Kleidungsstücke, Zeitungsausschnitte. Vielleicht ein Foto, auf dem Du Dir supertoll gefällst? Du kannst auch ganz kreativ werden und Bilder malen, Sprüche schreiben, Skizzen zeichnen …

Das Wichtige ist: Jedes Mal, wenn Du dieses Vision-Board anschaust und/oder gestaltest, soll es Dir positive Energie vermitteln.

Warum hast du angefangen?

Foto: Pixabay

Dein Vision-Board WILL Dich unterstützen

Damit Dich Dein Vision-Board aber auch gut unterstützen kann, ist es ganz wichtig, dass es nicht in irgendeiner Ecke versauert. Platziere Dir Deine Pinwand dort, wo Du jeden Tag oft vorbeikommst. Und dann nimm Dir jedes Mal die Zeit, dieses Vision-Board mindestens eine Minute auf Dich wirken zu lassen.  Denn immer, wenn Du Diese positive Energie auf Dich wirken lässt, merkt Dein Kopf, dass da was wichtig ist und Platz braucht!

So behältst Du Dein Vorhaben im Blick und im Kopf, auch wenn es mal hektisch und unübersichtlich wird!

Vielleicht fragst Du Dich jetzt: „Schön und gut, aber WAS mach ich an dieses Vision-Board dran? Ich hab so gar keine Idee …“ – Dann hab ich da was für Dich, ein Geschenk. 🙂

Hier findest Du meine Inspiration und Vorlage für Dein Vision-Board.

Freebook Vision-Board herunterladen (klick)

Titelbild Freebook

Ich habe darin einige Fragen zusammengestellt, die Dir das Anfangen leichter machen sollen. Nimm Dir ein bisschen Zeit und gehe in Deine Gefühlswelt – lass Dich anregen und inspireren von meinen Fragen. Ich bin sicher, nach und nach fällt Dir von selbst noch ganz viel mehr ein.

Ich freue mich, wenn Du es ausprobierst und mir dann erzählen magst, wie es Dir damit geht!

Bleib selbst-bewusst!
Deine Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.