Das Jahr 2020 – Private Edition

Das Jahr 2020 – Private Edition

Willkommen zum zweiten Ausblick auf das Jahr 2020 – der etwas persönlicheren Ausgabe. Denn „selbst-bewusst essen“ ist ja auch immer „Anja Rödel“, und das eine gibt es nicht ohne die andere. Und weil ich eben mein Busines in Person bin, spielt natürlich meine persönliche Ausrichtung für 2020 eine Rolle. Magst Du mit mir auf die Ausblick-Reise gehen?

 

Also, liebes 2020 – was hast Du denn für mich?

Mein Wort für das Jahr 2020
In meinem letzten Newsletter habe ich davon schon erzählt. Ein kleines Ritual ist es für mich, für jedes Jahr ein Wort zu finden, das mich durch die nächsten 12 Monate begleiten soll und ein bisschen die Richtung und die Stimmung wiedergibt. Tatsächlich suche ich mir dieses Jahres-Wort aber nicht einfach aus, nein. Ich schlage kein Wörterbuch auf und denke „So, was könnte ich denn dieses Jahr nehmen?“
Es ist genau anders herum: Das Wort findet mich. Es kommt zu mir – nicht immer sofort, aber wenn es da ist, ist es sehr präsent und kraftvoll. So war es auch diesmal.
Und mein Wort für 2020 ist:

                                          Stille

Im ersten Moment dachte ich: „Wie, ich soll still und ruhig sein?“ Aber ich merke, das ist es nicht, was das Wort ausmacht. Sondern es will mich einladen,

– weniger auf die Klicki-Bunti-Onlinewelt zu schauen,
– mehr in mich hineinzulauschen und auch mal mein Bauchgefühl ausreden zu lassen,
– nicht mehr zu allem eine Meinung haben zu müssen
– dafür noch mehr mit mir selbst in Verbindung zu kommen und in mir selbst zu ruhen.

Das Wort STILLE ist also gar nicht so einfach und harmlos, wie es zuerst aussieht. Da steckt eine Menge Wachstum und ja, auch Selbst-Bewusstsein drin. Ich freue mich darauf, dass mich dieses Wort durch das Jahr 2020 begleitet und bin gespannt, wie es mich durch die kommenden 12 Monate trägt.

Die Näh-Nerdin
Tatsächlich habe ich ja im letzten Jahr eine großartige Verbindung gefunden, was mein Hobby – also das Nähen und Quilten – mit meinem Business zu tun hat. Da musste ich ja schon sehr grinsen … Es wird also definitiv sehr viel mehr Querverbindungen vom Nähen zu selbst-bewusst essen geben. Und da freue ich mich schon riesig drauf!
Außerdem habe ich sooo viele Quiltprojekte vor, das lohnt sich.  🙂

 

Der Tanz – mein Leben
Dieses Jahr wird auch der Tanz und meine eigene kreativ-künstlerische Entwicklung wieder einen viel größeren Anteil bekommen. In der letzten Zeit war er ein bisschen hintendran, aber jetzt habe ich wieder sooo viele Ideen und Impulse dazu im Kopf (und im Körper 😉 , das wird bestimmt anstrengend werden, aber lustig!
Und im letzten Blogartikel habe ich ja auch schon darüber geschrieben.

 

Spiritualität
Auch das eine Erkenntnis aus 2019 – ich darf meine spirituelle Seite in mein Business einbringen. (Nein, es wird auch weiterhin keinen Hokuspokus bei mir geben, versprochen!)
Meine Verbindung zu meinem Ich (manche nennen es das „Höhere Selbst“), das Gefühl, mit einem größeren Energie-Muster verbunden zu sein und meine Antennen dafür, dass „etwas in der Luft liegt“ verstärken sich immer mehr. Daran werde ich in diesem Jahr ganz sicher weiter arbeiten und mir Unterstützung von wundervollen Frauen und Coaches gönnen.

Ehrenamt & Co.
2019 war ich viel im Außen unterwegs. Ich engagiere mich gerne und versuche, in meinem Umfeld das für mich Mögliche zu tun, andere zu unterstützen und von meiner Energie abzugeben. Das darf 2020 ein bisschen kürzer treten – ich merke, dass ich mit meinen Kräften besser haushalten will und mich nicht mehr auf hunderten Baustellen verzetteln will. Ich konzentriere mich auf das, was ich gut kann: Sportstunden geben und hier in der Gemeinde aktiv sein. Eine Ausnahme wird meine ehrenamtliche Zeit bei der Alzheimer-Gesellschaft in Mannheim sein, weil mir diese Arbeit und das Thema so sehr am Herzen liegen.

Es bleibt also spannend – aber genau das macht das Leben ja so aufregend!
Zum Ausblick auf 2020 für selbst-bewusst essen kommst Du mit dem Klick auf diesen Link.

Wie schön, dass Du auch meine persönlichen Stationen ein bisschen mit mir zusammen angeschaut hast. Wie ist das denn bei Dir – machst Du auch solche Ausblicke am Jahresanfang?

Bleib selbst-bewusst
Deine Wegweiserin im Ernährungsdschungel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.